20.10.2021

Herbstlandschaft mit dem Schloss von Stan, Rubens

Beschreibung des Gemäldes:

Herbstlandschaft mit der Burgmauer – Peter Paul Rubens. Um 1636. Öl auf Leinwand. 131,2 x 229,2

In tausend 600 30 5 kaufte Peter Paul Rubens Landsitzmauer nicht weit von Antwerpen. Dort genoss er die Freuden des ländlichen Lebens für seine letzten 5 Jahre. Es fällt auf, dass auf dem Grabstein des Künstlers in der St. Jakobskirche in Antwerpen nach seinem Willen Folgendes ausgeschlagen wurde: “Lord Wall”.

Diese Arbeit gibt einen etwas romantischen und idealisierten Blick auf die bis heute erhaltene Landschaft rund um das Schloss. Es ist klar, dass das Gelände hier in Wirklichkeit flach ist, am wenigsten schön. Der Maler vermittelte die Stimmung des Spätherbstes: Man spürt einen kühlen Morgenatem, die aufgehende Sonne erleuchtet die Wände des Gebäudes. In der Frontalebene ist eine häusliche Szene zu sehen: Ein Wagen wird beladen, und ein Jäger mit einem Hund versteckt sich in der Nähe und jagt Rebhühner.

Die Forscher stellten fest, dass das Bild, wie Rubens es mehr als einmal getan hatte, an Größe zunahm, als der Meister an der Komposition arbeitete. Zunächst konzipierte er eine kleine Landschaft, doch in ihrer endgültigen Form besteht die Arbeit aus mehr als siebzehn Teilen. Dies ist eine der besten Landschaften in der flämischen Kunst des 17. Jahrhunderts."

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *