30.11.2021

Vier Philosophen, Peter Paul Rubens – Beschreibung des Gemäldes

Beschreibung des Gemäldes:

Die vier Philosophen sind Peter Paul Rubens. Um 1611-1612. 167 x 143
“Nur Lipsius und seine Jünger” ist der zweite Titel des Bildes. Diese Leinwand war etwas Besonderes für den Maler selbst, denn hier stellte er Menschen dar, die ihm am Herzen liegen – Bruder Philip, Freund Jan Waverius und ihren Lehrer Justus Lipsius.

Unter dem Marmorkopf der majestätischen Seneca gibt es einen Lehrer Justus mit seinen geliebten und besten Schülern. Ein bisschen in der Ferne, schneller, nicht als Teilnehmer einer wissenschaftlichen Diskussion, sondern als gewöhnlicher Zuhörer, ist der Maler selbst abgebildet.

Der Hintergrund des Gemäldes ist pompös und sogar luxuriös – eine Marmorsäule, in deren Nische sich eine Büste befindet, ein drapierter leuchtend roter Vorhang, eine Landschaft, die in der Ferne voller Farben ist. In einer Nische „würdigte“ Rubens den großen römischen Philosophen, Lehrer Nero, Seneca, für alle vier Figuren auf dem Bild – wir sehen, wie vier Blumen in einem transparenten Schleier stehen.

Das Bild sieht nicht wie ein gewöhnliches Gruppenporträt aus – hier ist jeder Held individuell. Alle Gefolgsleute, Bücher und Federn sollten die höchste Intelligenz des Gesprächs hervorheben.

Sehr funkelnde Rubens zeigten die Gesichter von Freunden. Er schob ihre Gestalten zur Frontalebene und zog es vor, weg zu bleiben. Der filigrane Pinsel gab jedem seine eigene Besonderheit – das verwelkte Gesicht des Lehrers, inspiriert von seinem Bruder, voll und nachdenklich von einem Freund. Das Bild ist ein eingängiges Beispiel für die Schönheit und Einheit von Umwelt und Innenwelt."

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *