24.10.2020

“Bankettoffiziere der Firma St. Adriana ”, Frans Hals – Beschreibung des Gemäldes

Beschreibung des Bildes:

Bankettoffiziere der Firma St. Adriana – Frankreich Hals. Öl auf Leinwand. 100 dreiundachtzig x 266,5 cm
“Bankettoffiziere der Firma St. Adriana. Eine große Leinwand fällt mit einer besonders hellen, leicht kalten Farbe auf, sie strahlt silbernes Tageslicht und Luft aus. Dieses transparente, flackernde Medium, das in alle Ecken eindringt, lässt die feinste Bildschönheit des Bildes entstehen. Sie weist ihr die seltenste und aktuellste Versicherung zu. Der Betrachter, der vor dem Bild steht, ist sofort begeistert von der Natürlichkeit und der besonderen, scheinbar unabhängigen, von unseren Alltagsassoziationen unabhängigen Schönheit der sie erfüllenden Ausstrahlung. Dunkle Anzüge, weißer Schaum von Kragen und Manschetten, bunte Streifen von Schals und Transparenten strahlen in diesem Glanz.

Die Komposition des Gemäldes ist sehr ungewöhnlich. Hals plantes 2 in der Frontalebene seitlich zum Betrachter und mit dem Rücken zueinander; in der mit schals gesäumten lücke sitzt der 3. firmenkapitän auf der rückseite des tisches vor einer garnelenschale. Gruppen sitzender und stehender Schützen drängen sich aus diesen Figuren in beide Richtungen, während das Zentrum, das der gedeckte Tisch einnimmt, beleuchtet wird, die Figuren frei sind, aber mit Licht und Luft „gefüllt“ sind.

Das Problem, die Atmosphäre im Inneren zu vermitteln, beschäftigte damals viele niederländische Maler (siehe Sanredam, Vermeer, Peter de Hooch). Hals löst dieses Problem intuitiver als spätere Meister, die Effekte rational genau verteilen und die Intensität des Lichts in dem einen oder anderen Raum geschickt berechnen. Er ist begeistert und begeistert von der zartesten Schönheit des verwirrten Tageslichts, das ihm offenbart wurde."

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *