20.10.2020

“Bankettoffiziere der Firma St. George “, Frans Hals – Beschreibung des Gemäldes

Beschreibung des Bildes:

Bankettoffiziere der Firma St. Jorau – Frankreich Hals. 100 70 5 x dreihundert 20 vier cm
Das Gemälde wurde in den sechzehn Jahren, als der Künstler ungefähr 30 Jahre alt war, in eintausend 600 gemalt. Diese große Leinwand ist das erste monumentale Werk der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts. Nur ein paar Jahre zuvor wurde ein Waffenstillstand mit den Spaniern geschlossen, die tatsächliche Unabhängigkeit des Landes wurde anerkannt (rechtlich wird es nur vom Ministerfrieden in eintausend 600 40 acht Jahren anerkannt).

Die Ära des heldenhaften Kampfes ist noch nicht vorbei, die Harlempfeile sind die gestrigen Teilnehmer an diesem Kampf. In ihrem Selbstwertgefühl steckt eine Farbe von klugem, gütigem Humor, sie sind voll durchsetzungsfähiger Selbstbejahung, aber sie widersetzen sich dem Betrachter nicht, wie es bei zeremoniellen Porträts jener Zeit üblich ist. Sie sprechen positiv und direkt mit dem Betrachter und scheinen bereit zu sein, ihn in ihre Gesellschaft aufzunehmen. Hier herrscht ein kameradschaftlicher Unternehmensgeist. Die Einheit der allgemeinen Stimmung vermischt sich mit der einprägsamen Ausdruckskraft einzelner Porträts: Hier ist Colonel van Berkeirode (2.vl) voller Selbstbewusstsein und der sarkastische dicke Kapitän van der Meer (der vor dem Tisch sitzt und sich seitwärts zum Betrachter wendet) und der verkleidete Mod – der Standartenträger von Van Offenberg, am rechten Bildrand stehend. In den Jahren 1612-1615 war Hals selbst in dieser Firma tätig und kannte sie alle sehr gut.

Die Komposition wirkt gewöhnlich, aber in Wirklichkeit herrscht eine sorgfältig durchdachte Ordnung darin. Hals erlangte sowohl in einzelnen Figuren und Gesichtern als auch in ihrer Gruppierung und in der Darstellung des Ortes eine besonders dringende Glaubwürdigkeit, jene Natürlichkeit, die zu einem integralen Bestandteil der Kunst des 17. Jahrhunderts werden wird. Im Gegensatz zur eher dunklen Gesamtfarbe fallen Diagonalen bunter Banner auf, rötlich mit schneeweißen Tüchern über den Schultern der Offiziere, einer schneeweißen Leinentischdecke und einem atemberaubend geschriebenen Stillleben auf dem Tisch. Verdichtete Malerei vermittelt Materialität, Gewicht von Objekten, ihre fertige stabile Form. Aber schon hier und in den Posen der Figuren und in einem freien Pinselstrich stellen sich diese unmittelbare Beweglichkeit ein, die dann für alle Arbeiten von Hals so charakteristisch sein wird."

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *