24.11.2020

Kartenspieler, Lucas Hagens van Leiden (Luca Leiden)

Beschreibung des Gemäldes:

Die Kartenspieler sind Lucas Hagens van Leiden (Luca Leiden). Um 1550-1599. Holz, Öl. 55,2 x 60,9
Van Leiden, ein beeindruckender Maler und Zeichner, schrieb oft amüsante Szenen aus dem täglichen Leben. Er verband die Genauigkeit und Wahrhaftigkeit des Bildes einzelner Figuren, Details des Alltags mit der tiefsten Begeisterung für menschliche Züge.

Elemente des Karnevals und farbenfrohe koloristische Kombinationen sowie die psychische Ausdruckskraft der Bilder der Figuren spiegelten sich in der präsentierten Karneval wider, die mit einer Fülle von leuchtenden Farben und einer aussagekräftigen Komposition anzieht. Eine Gruppe hochgewachsener Männer und Frauen, gekleidet in prestigeträchtigen Filzhüten und wunderschönen Kleidern, setzte sich bei einem Kartenspiel um den Tisch. Einige schauen gleichgültig zu, andere sind begeistert von dem, was passiert, und geben den Spielern einen Hinweis, flüstern. Die Dame am linken Tisch zeigt auf ein Deck in ihrer Nähe, einen Mann mit weinrotem Hut und Umhang – auf Goldmünzen. Jeder wartet auf den nächsten Schritt.

Kartenspiel-Szene – Die Handlung ist in den Werken der Weltmalerei weit verbreitet. Er wurde von Caravaggio und Georges de Latour, Valantin und Jus van Kraesberg angesprochen. Für die Maler war er faszinierend, dass er das Verhalten von Menschen, Leidenschaften, Intrigen und ein mentales Duell zwischen den Spielern darstellen durfte. Auch in ähnlichen Bildern wurde eine geheime Nachricht verschlüsselt, deren Wesen nur den Eingeweihten bekannt war. Diejenigen, die wussten, wie man die Kartenbewegungen der Charaktere und ihre Gesten “liest”, enthüllten viele Details des Lebens der Charaktere."

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *