24.11.2020

Obstverkäuferin Bartolome Esteban Murillo

Beschreibung des Gemäldes:

Obstverkäuferin Bartolome Esteban Murillo. 1650-1659. Öl auf Leinwand. 70 6 x einundsechzig cm
Die kleinen Genrebilder des Künstlers zeigen hingegen sein facettenreiches Talent. Sie werden auf ihnen keine reich gekleideten spanischen Granden oder vergeistigten und erhabenen Bilder von biblischen Figuren oder christlichen Heiligen finden. Auf diesen Leinwänden wird die ganze Aufmerksamkeit auf die einfachen Menschen gerichtet – arme Stadt- und Landbewohner. Sehr oft malt der Maler Kinder, Jungen, die in zerlumpten Lumpen durch die Straßen rennen, oder solche jungen Arbeiter, wie die Frau auf der Leinwand, sind noch ein Kind.

Sie trägt sehr gewöhnliche, offensichtlich selbstgewebte und gefärbte handwerkliche Kleidung, aber makellos und ordentlich. Sie ist es nicht gewohnt, so genau hinzusehen, und bedeckt ihr Gesicht auf peinliche Weise mit der Ecke ihres eigenen Kopftuchs. Das Mädchen hat ein gewöhnliches Leinenhemd ohne Verzierungen und Stickereien, eine schwarze Corsage und einen flauschigen Terrakottarock, der in schönen großen Falten liegt. Dies ist eine gewöhnliche spanische Frau „vom Volk“ – dunkeläugig und dunkelhaarig, mit großen ausdrucksstarken, aber nicht raffinierten, nicht aristokratischen Zügen. In ihren Händen liegt eine Korbweide mit den frischesten Früchten, die sie zum Verkauf auf den Markt brachte, um ihrer eigenen Familie aus der Armut zu helfen.

Das Bild zeigt deutlich die Liebe und das Mitgefühl, mit denen der Maler gewöhnlichen Menschen seines Volkes, insbesondere Kindern, gehörte. Auf der Leinwand atmet jeder Abstrich so gut wie Liebe und den leidenschaftlichen Wunsch, sich so schnell zurückzuhalten, und hinterlässt Jugend und Nachlässigkeit."

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *